Street Food Festival 2017

Hallo Leute,
wie die Leipziger unter euch es wohl mitbekommen haben, war am Wochenende wieder das Street Food Festival zu besuch. Same place – nur halt auf der anderen Straßenseite. 😀

Wie auch letztes Jahr will ich euch von meinen Tops und Flops des diesjährigen Street Food Festival berichten. Viel Neues, aber auch alt Bekanntes gab es zusehen. Eins somit gleich vorweg: Auch dieses Jahr gab es wieder sämtliche Köstlichkeiten die ich euch in meinem letztjährigen Post gezeigt habe. Davon habe ich jedoch die Finger gelassen, denn wir sind ja dort, um neues zu probieren. 😉
(Wer meinen Beitrag vom letzten Jahr noch nicht kennt kommt Hier zum Street Food Festival 2016)

Durch die Ansammlung bereits bekannter Gerichte, fiel die Auswahl dieses Jahr ein wenig leichter. Auch dieses Jahr gab es wieder 4 verschiede „Köstlichkeiten“, wobei wir gleich mit der meiner Meinung nach Besten anfangen.

Momos
Mein Highlight des Street Food Festival waren eindeutig die tibetischen Teigtaschen. Diese Teigtaschen mit Füllung werden im Dampf schonend gegart. Dazu gibt es eine leckere pikante Sauce zum Dippen. Momos isst man mit den Fingern. Fingerfood! Kulturell missachtend haben wir trotzdem Holzspieße zum Essen benutzt. 🙂
Gefüllt sind die Teigtaschen entweder mit Hackfleiß oder mit Kartoffel & Käse. In Kombination mit der Sauce ein wirklich sehr leckeres Gericht, welches nicht vor Extravaganz strotzt, aber dennoch alles richtig macht. 😉
#1

IMG_0779
IMG_0781

Tapiocas
Diese kleinen brasilianischen Wraps kommen sowohl herzhaft als auch süß daher. So gab es auch auf dem Street Food Festival verschiedenste Varianten dieser kleinen Wraps, die ihren Namen von einer geschmacksneutralen Stärke beziehen, die aus der Maniokwurzel gewonnen wird.
Die Wahl viel dann auf „Tapioka de Frango“, welche unter anderem mit Pulled Chicken, Rucola und Rosa-Pfeffer daher kommt. Unserer Meinung nach eine außergewöhnliche Kombination, die es zu probieren gilt.

IMG_0786

Yassa
Auch dieses Jahr war der afrikanische Stand „Jolas“, an dem ich im Vorjahr die Bënyë probiert habe, wieder da. Dieses Jahr entschied ich mich für Yassa. Dies ist eine typisch gambische Sauce mit deftigem Senf, Curry und saisonalem Gemüse. Dazu wird üblicherweise Reis serviert und ist wie das restliche Angebot vegan.
Eine sehr leckere Sauce, die man gerne auch zuhause zubereiten möchte.

IMG_0787

Maori Steak Pita Sandwiches
Leider gibt es auch dieses Jahr wieder einen Flop und dieser kommt aus Neuseeland. Gerade das Gericht von dem ich am meisten erwartet habe, oder eher gesagt mir das meiste erhofft habe, stellte sich als echte Gewürzbombe raus. Normalerweise liebe ich Gewürze und das auch in großen Mengen. Leider war dies ganz klar ein Fall von „überwürzt“. Denn auch wenn die Zutaten mich extrem angesprochen haben und ich besonders auf das geräucherte Meersalz gespannt war, hilft das alles nichts, wenn ich das Bedürfnis habe, nach jedem Bissen 2 Liter des nächstgelegenen Getränks zu mir zu nehmen. Ich bezweifle nicht, dass dieses Gericht einen durchaus umhauen kann (im positiven Sinne), jedoch nächstes Mal bitte nach der Devise: Weniger ist Mehr. 😉

IMG_0792
IMG_0789

Fazit:
Das Street Food Festival 2017 war im großen und ganzen durchaus gelungen, dennoch ein eindeutiger Rückschritt zu dem Street Food Festival 2016. Schlauchige Gänge und auch die Location kam nicht an die letztjährige heran, auch wenn beide nur eine Straße trennt. Mein Wunsch für nächstes Mal: Lieber eine Location in einem anderen Stadtteil suchen, als gezwungen an gewohntem festzuhalten.

Abschließend ist anzumerken, dass es sich immer lohnt, ein Street Food Festival zu besuchen. Denn man weiß schließlich nie, ob man etwas verpasst, dass man sonst vielleicht nie probiert hätte.
Ich für meinen Teil hatte nicht zuletzt wegen dem leckeren Essen und wundervoller Begleitung, wieder einen sehr schönen Tag auf dem Street Food Festival. 🙂

IMG_0793

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s