Fragrance One Office For Men (Review)

[Anzeige, da Personen- und Markenmarkierung]

Fragrance One Office For Men ist das erste Parfum, welches von dem Youtuber Jeremy Fragrance Anfang 2019 herausgebracht wurde. Für alle, die ihn bisher nicht kennen, Jeremy betreibt einen englischen und einen deutschen YouTube Kanal. Beide Kanäle drehen sich dabei rund um das Thema Parfum, wobei sein englischsprachiger Hauptkanal schon über 750.000 Abonnenten verzeichnet. Das macht ihn zum größten Parfum-Kanal auf YouTube. Wer jedoch mit der englischen Sprach nicht viel am Hut hat, der bekommt in unregelmäßigen Abständen auch deutsche Videos auf seinem Zweitkanal zu sehen.

Um die Idee des Parfums nun zu verwirklichen startete Jeremy erfolgreich eine Kickstarter-Kampagne. Diese erreichte mit ihren 5.955 Unterstützern in kurzer Zeit 780.149€ und übertraf somit den Zielbetrag von 25.000€ bei weitem. Das erste Parfum von Jeremy ging somit in Produktion und wurde April 2019 an alle Unterstützer versandt.

Das kurz zu der Person hinter dem Parfum. Was macht Fragrance One Office For Men jedoch so besonders? Zum einen der Preis, denn mit 150€ für 100ml ist Fragrance One Office For Men nicht für jeden Geldbeutel was. Ob sich das Geld jedoch lohnt, sage ich euch im Fazit.

Das Parfum entstand zudem in Zusammenarbeit mit Alberto Morillas. Dieser hat bisher an über 20 bekannten Düften mitgearbeitet u.a. dem großartigen Giorgio Armani, Acqua di Gio. Somit steht also neben Jeremy ein wahrer Hochkaräter hinter dem Duft und das merkt man auch. Vor allem in der Performance macht der Duft wirklich was her. Der Duft hält wirklich sehr lange und über den Tag hat man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass der Duft verblasst. Im Alltag fällt auf, dass der Duft förmlich Massen anspricht. Neben vielen positiven Reaktionen haben einige, die den Duft selbst mal aufgetragen haben, auch den restlichen Tag noch positiv davon geschwärmt. Somit kann er also, was Komplimente angeht, durchaus mit Düften wie Dior Sauvage, Jean Paul Gaultier Ultra Male und Chanel Allure Homme Sport mithalten.

Doch wonach riecht der Duft nun? Sprüht man den Duft auf die Haut, so fällt einem zuerst die Bergamotte- und Ambroxnote auf, die anfangs präsent sind. Diese kann man leicht mit der von Bleu de Chanel vergleichen, wobei diese hier etwas sanfter ist. Im Hintergrund agieren nebenbei Sandelholz und Pfeffer, welcher dennoch etwas präsenter ist im Vergleich. Diese sorgen für eine leichte Cremigkeit auf der Haut. Die Richtung, die Fragrance One Office For Men einschlägt, ähnelt der von Creed Aventus. Es fühlt sich wie eine Mischung aus vielen bekannten Düften an, bleibt dabei dennoch einzigartig. Der Duft wirkt sehr maskulin und ist, wie der Name es schon verrät, perfekt für Tage im Büro geeignet. Jedoch macht er für mich auch eine gute Figur an sommerlichen Tagen.

Zu dem Flakon gibt es nicht viel zu sagen. Es ist sehr simpel gehalten und neben den drei Zeilen zum Duft ist da auch nicht viel los. Demnach sehr minimalistisch gehalten. Dafür macht das dicke solide Glas etwas her, vor allem in Zeiten, in denen alles immer sehr dünne und weiche Kanten hat. Was außerdem positiv hervorzuheben ist, ist der Zerstäuber, welcher wirklich gut den Duft verteilt. Für alle, die darauf eine Kappe suchen, viel Spaß.

Fazit:

Doch lohen sich nun (aktuell) 175€ für diesen Duft? Ja und nein. Für alle, die auch mal gerne mehr für einen Duft ausgeben, allgemein auch Nischendüfte kaufen oder einfach einen Duft tragen wollen, den nicht jeder besitzt, denen kann ich Fragrance One Office For Men empfehlen. Wer jedoch eher eine größere Varianz an Düften zuhause haben will, ohne viel Geld für Nischendüfte auszugeben, denen empfehle ich eher auf den Duft zu verzichten und stattdessen sich bekannte Superstars wie Giorgio Armani: Acqua di Gio, Dior Sauvage oder Dolce & Gabbana: The One zuzulegen.